5 Budgetfreundliche Tipps für einen kleinen Garten!

18 März 2020| News| Paul

Haben Sie einen kleinen Garten? Aber Sie wollen trotzdem das Beste aus ihm machen? Wir von Woodpro verstehen das und möchten Ihnen mit einigen Tipps helfen. Wir lieben die freie Natur und denken, dass jeder in der Lage sein sollte, sie zu genießen. Egal, ob Sie einen großen oder kleinen Garten haben.

In einem kleinen Garten kann es manchmal etwas schwierig sein, den Raum optimal zu nutzen. Vor allem, wenn Sie nicht nur einen kleineren Garten, sondern auch ein kleineres Budget händeln müssen. Deshalb stellen wir Ihnen in diesem Artikel fünf einfache Möglichkeiten vor, die einen kleinen Garten in eine wahre Oase verwandeln. Ob es sich nun um einen schmalen oder sehr flachen Garten handelt, Sie können den Raum immer noch optimal nutzen, ohne ein Vermögen auszugeben.

1. Nutzen der Wände

Haben Sie einen Garten, der viele Mauern hat? Dann sollten Sie das nutzen. Lassen Sie Pflanzen an den Mauern entlang wachsen oder stellen Sie Töpfe und Hängepflanzen an die Wände. Auf diese Weise können Sie im Grunde genommen eine Art vertikalen Garten anlegen. Natürlich ist es auch möglich, eine unserer Veranden oder Überdachungen zu platzieren, indem man eine bereits bestehende Mauer geschickt nutzt.

 

 

 

 

 

 

 

 

2. Töpfe, Töpfe und noch mehr Töpfe

Ist der Platz ein rares Gut, können Töpfe sehr praktisch sein. Das macht Sie auch ein bisschen flexibler, wenn es um Pflanzenarten und Abwechslung bei den Pflanzen geht. Es stellt wirklich eine Möglichkeit dar, einen grünen Garten zu schaffen, der wenig Pflege bedarf. Verschiedene Töpfe mit unterschiedlichen Pflanzen erzeugen sofort ein spielerisches und freundliches Aussehen. Haben Sie ein Woodpro-Gartenhaus im Garten? Dann können Sie dort die Topfpflanzen  während des Winters einfach hineinstellen.

 

 

 

 

 

 

 

 

3. Aussaat und Ernte

Vielleicht wollen Sie nicht zu viel für neue Pflanzen ausgeben. Dann seien Sie pfiffig und verwenden Sie Samen. Sehen Sie eine schöne Pflanze im Garten eines anderen Menschen? Dann fragen Sie nach einigen Samen oder vielleicht nach einem Schnitt der Pflanze. Auf diese Weise können Sie sich im Garten leicht Ihre eigene Oase, aus verschiedenen Pflanzen bestehend, schaffen. Das Schöne daran ist, dass Sie auch mit Freunden und/oder Nachbarn Pflanzen austauschen können.

4. Recycling von Möbeln

Haben Sie ein Gartenhaus, aber keine Möbel dafür? Natürlich müssen Sie nicht immer ein nagelneues Gartenset in Ihrem Gartenhaus verwenden. Wie wäre es mit dem Recycling alter Innenmöbel? Es ist einfach, einige alte Stühle und einen Tisch mit etwas Farbe aufzufrischen. Das macht die Möbel auch ein bisschen widerstandsfähiger gegen Witterungseinflüsse. Schauen Sie sich einmal im Haus um; welchen Holzstuhl, welches Sofa oder welchen Tisch könnten Sie nach draußen stellen? Nichts zum Recyceln? Dann machen Sie sich Gedanken über alte Paletten; diese eignen sich hervorragend für die Herstellung von Möbeln.

5. Mehr Lebendigkeit

Wollen Sie sicherstellen, dass es in Ihrem kleinen Garten mehr zu sehen gibt? Wollen Sie mehr Lebendigkeit schaffen? Dann kommen Ihnen sicher  Vögel und andere Tiere in den Sinn. Wenn Sie den Garten für Vögel und andere Tiere freundlicher gestalten, werden diese schnell den Weg in Ihren Garten finden. Vogelhäuser zum Beispiel sind eine erschwingliche Möglichkeit, Vögel anzulocken. Sie nehmen nicht viel Platz ein und lassen sich leicht aufstellen oder aufhängen. Um mehr Lebendigkeit im Garten zu schaffen könnten Sie auch ein Vogelbad oder ein Schmetterlingshaus in Betracht ziehen.

Wir hoffen, dass wir Sie mit diesen fünf Tipps dazu inspirieren konnten, in Ihrem kleinen Garten kreativ zu werden. Wollen Sie ein Haus in einem kleinen Garten platzieren? Dann können Sie mit uns ein perfektes Gartenhaus nach Maß gestalten. Wenn Sie sich für Woodpro entscheiden, entscheiden Sie sich für eine Maßanfertigung ohne zusätzliche Kosten.

Möchten Sie über unsere neuesten Nachrichten auf dem Laufenden bleiben und auch unsere Blog-Artikel per E-Mail erhalten? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter.

Teilen: